StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Aug 08, 2012 10:42 am






Wolam Tser ist ein angesehener Holodokumentarist und Nachrichtensprecher der Galaktischen Republik.

„Ich bin Historiker. Solange noch ein denkendes Wesen lebt, habe ich eine Aufgabe, eine Berufung.“— Wolam Tser

Wolam Tser berichtet über Ereignisse aus der Galaxie 2. Als zuverlässiger Informant dient "Gevatter Tod".

Haben sie also eine Geschichte zu erzählen oder große Weltraumschlachten erlebt, an grandiosen Raubzügen teilgenommen oder glorreiche Eroberungen überlebt so können sie "Gevatter Tod" in Galaxie 2 ihre Geschichte zu kommen lassen.




OOC: HOLONEWS ist ein Rollenspielprojekt! Hier wird versucht Ereignisse aus dem Browser-Game "Hidden-Empire" Rollengerecht aus Sicht der Republik zu verpacken! Beachtet die Trennung zwischen dem Piraten "Gevatter Tod" und dem Reporter "Wolam Tser". Nur weil Wolam Tser schlecht über Ereignisse, Schlachten, Eroberungen, Piraten oder Separatisten berichtet bedeutet dies nicht das der Mensch hinter beiden Spielern so denkt! Es ist ein Rollenspiel!





Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Aug 08, 2012 11:41 am


TAGESMELDUNG


Im Konflikt BSE gegen DOGS kam es gestern zu großen Verwirrungen. Die Meldungen überschlugen sich und berichteten vom Kriegsende.
Tatsächlich wurde vom Galaktischen Diplomatischen Korps sämtliche Diplomatischen Verträge gekündigt. Nach Aussage des Galaktischen Diplomatischen Korps hatte die Allianz BSE gegen Galaxie weite Gesetze verstoßen und mehr als nur die 3 erlaubten Bündnispartner gehalten.
Darum musste das Galaktische Diplomatische Korps eingreifen. Der Krieg zwischen beiden Allianzen wurde kurze Zeit später aufs neue Erklärt!

Auch wurde eine größere Flotte mit ca. 100.000 Jägern der BSE in der Nähe einer Welt der DOGS entdeckt. Wir sind gespannt wie Mr. Pink diese Situation bewältigt!

Die BASH hat wieder zugeschlagen! Aber diesmal mit einem uns unerwarteten Ausgang. Getragen von der Euphorie der letzten Schlachten führte KaMate eine größere Großschiffsflotte geradewegs in einen Piratenhinterhalt.

Fast 3.000 Raketen-Fregatte zerschellten an einer Überlegenen Jägerflotte.
Bei dieser Verteidigung wurden gerademal 16.000 Jäger verloren.

Das Trümmerfeld war beachtlich und konnte vom Verteidiger komplett geborgen werden:

Entstandenes Trümmerfeld
26.397.350 Dura
11.303.675 Tibanna
3.230.195 Kristall
5.444 EZ

Es wird wohl jetzt ein paar Tage ruhiger um KaMate. Aber wir sind uns sicher bald wieder von diesem „Freibeuter“ zu hören.

An dieser Stelle wollen wir auch Lobend erwähnen das die BASH bisher die einzigen sind die auch Niederlagen eingestehen! Auch der Verteidiger teilte uns mit KaMate hätte sich, getreu dem Piratenkodex, als guter fairerer Verlierer verhalten!

Ich sage dazu nur „Hurra, eine gefährliche Piratenflotte weniger!“

Lang lebe die Republik, Lang lebe der oberste Kanzler!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Do Aug 09, 2012 10:39 am

TAGESMELDUNG

Ist die BSE mit der Kriegsführung überfordert?

Erst der Gesetzesbruch mit insgesamt 5 Allianzen ein Bündnis zu pflegen obwohl nur 3 laut Galaxie Gesetzen erlaubt sind
und nun häufen sich die Meldungen von weiteren Kriegswichtigen Fehlentscheidungen.

Man munkelt darüber, dass die BSE versucht hat einen Hauptplaneten zu blockieren.
Zudem hat man eine Blockadeflotte gesichtet die gänzlich ohne die benötigten Großkampfschiffe eine Blockade wieder abbrechen mussten.
Auch konnte mit dem alten „ich save auf meinen Feind“ Manöver die gesamte Angriffsflotte eines Gegners aufgeklärt werden, weil dieser mit einem direkten Gegenangriff reagierte um die vermeindliche Save-Flotte mit seiner gesamten Flotte abzufangen.
Die BSE kann von Glück sprechen das die DOGS zur Zeit nicht über die Flotten besitzen um
jede Flotte der BSE zu besiegen. Bei anderen Kriegsgegnern hätte mit
Sicherheit eine Verteidigungsflotte auf der anderen Seite gewartet.

Die Führung der BSE sollte sich mit dem Basiswissen der Kriegsführung auseinandersetzen. Eine Feuertaufe zu bestehen sieht anders aus.
Mit jedem Erfolgreichen Beutezug der DOGS wird die Luft für die BSE dünner.

So hat Mr. Pink es geschafft im System 3 eine Flotte der BSE auszuschalten!
20.000 Jäger und 200 Großkampfschiffe wurden vernichtet.
An Beute konnten 700.000 Stahl, 2.000.000 Gas, 1.200.000 Kristalle und 254 Energiezellen sichergestellt werden.
Rechnet man das Trümmerfeld mit ein war dies ein schwerer Schlag für die BSE und ein erfolgreicher Raubzug für die DOGS.

Im System 4 wurde zusätzlich neben diesem Krieg gegen die BSE von Mr. Pink noch eine kleine Separatistenflotte zerlegt. Hier wurden 10.000 Jäger vernichtet!

Die Republik sollte sich rüsten. Nicht nur das die Separatisten mit ihren zahlreichen Droidenarmeen und Spionen unsere Welten bedrohen. Nein dieses Piratenpack nutzt die Kriegschwäche der Republik aus um ganze Sektoren unter ihre Schreckensherrschaft zu zwingen. Es wird Zeit diesen Piraten das Handwerk zu legen.

Wobei solange Pirat gegen Pirat kämpft kann es der Republik ja egal sein.
Aber hütet Euch da draußen. Wir sind uns sicher es werden noch dunkle Zeiten auf uns alle zu kommen!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Fr Aug 10, 2012 10:06 am

TAGESMELDUNG

DOGS Recycler recyceln Recycler der BSE!

Der Alptraum für die BSE nimmt kein Ende. Die Operation „Nadelstiche“ schlug wieder zu.
Die Führung der BSE versuchte gestern wieder einen verzweifelten Angriffsversuch gegen die DOGS.
Von der Raid-Kolonie mit dem unpassenden Namen „Uebergott“ startete die Angriffswelle. Da solche Angriffsflüge in der Regel
größere Mengen an Tibannagas benötigen machte sich Mr. Pink auf um nach der Tankerflotte Ausschau zu halten.
Getreu dem selbst gesetzten Motte: „Überlegener Feind wird ausgewichen und unterlegener Feind wird vernichtet.“
Spürte Mr. Pink zwar keine Tankerflotte auf, konnte aber 1.221 Recycler unbewacht auffinden und restlos zerstören.

Die eigenen Recycler waren schnell zur Stelle um das Trümmerfeld der Recycler mit eigenen Recyclern erfolgreich zu recyceln.
Es konnten 2.200.000 Stahl, 600.000 Gas, 40.000 Kristalle und 20 EZ geborgen werden.

Der Hochrangige Piratenfürst der BSE wird erstmal selber eine Fähigkeitslücke im Bereich „Trümmerbergung“ haben. Es wird sicherlich ein paar Tage dauern 1.221 Recycler zu ersetzen um selbst wieder im größeren Still recyceln zu können.


DOGS bekommen Arbeitsklage der Transportgilde!

Wie wir gestern erfahren haben liegt eine Arbeitsklage der Transportgilde dem Galaktischen Gerichthof vor.
Die DOGS werden beschuldigt im Outer Rim ihre Transporter-Piloten auszubeuten. Ein Frachter-Pilot eines
Action VI Transporter sagte uns dazu:

„Joar, da fliegen wir 5 Stunden auf so einen BSE Außenposten im Outer Rim zu. Laden 1 Mio Rohstoffe unter schwierigsten Transportbedingungen in unsere Frachter und müssen dann nochmal gut und gerne 5 Stunden zurückfliegen.
Das ist einfach viel zu viel für einen Piloten. Die Ruhepausen müssen eingehalten werden. Die Gewerkschaft selber tut ja nichts. Die wurden gekauft oder erpresst! Ich bin sehr gespannt ob diese Klage vor dem Galaktischen Gerichtshof etwas erreichen kann.
Ich glaube es ja kaum. Es muss erst was passieren, dass da oben jemand reagiert. Man müßte mal so ein paar Frachter in ein Astroiden-Feld lenken damit die feinen Mister da oben mal wach werden!“


Der Frachter-Pilot wollte natürlich unerkannt bleiben.

Wir sind uns aber sicher solange die BSE Angriffsflüge von über 5 Stunden ungestraft zulassen, werden die Frachter-Piloten der DOGS weitere „Abholaufträge“ fliegen müssen!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Sa Aug 11, 2012 11:22 am

Wir haben so eben von den DOGS folgende Meldung erhalten:

"in einem anfug von groessenwahn startete die BSE einen anflug auf einen
planeten der dogs, die anflugzeit dauert ueber 6 std und natuerlich
haben die dogs spione, im glauben aber das die dogs nur ne ansammlung
von comedians sind dachte man wohl man koennte es ja mal versuchen, der
angreifer hatte gluck, am zielplaneten erwartete ihn DIESMAL keine
ueberraschung, doch während seinem langen flug hat sich doch irgendwer
sorgen um die rohstoffe bei seinem zu hause gemacht und sich drer
angenommen..."


Kurze Zeit später erhielten wir eine Besätigung:

"nach einem langen flug von ueber 6 std musste der Angreifer leider wieder ohne
erfolg zurueckfliegen und obwohl er wusste das der gegner informiert war
hat er seine flotte dennoch 12 std lang aus dem spiel genommen, während
ihm irgendein pirat die nachtprod von dem planeten geholt hat von dem
der angriff ausging, wie mir scheint zahlen bse grad nur lehrgeld und
gehen daher leer aus"

Wie es uns scheint ist Mr Orange der neue Pressesprecher der DOGS. Wir werden gerne Meldungen weiter geben aber geben auch zu bedenken das die DOGS durchaus ihren eigenen "Holo-Net-Sender" auf einer der zahlreichen freien Sendefrequenzen hier schalten können.

Nach Rücksprache mit der Führungsspitze der BSE wurde uns mittgeteilt das die Erfolge der DOGS nur von kurzer Dauer sein wird. Man wird schon bald mehr Zeit haben um gezielt gegen die DOGS vorzugehen. Wir sind gespannt!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   So Aug 12, 2012 11:32 am

TAGESMELDUNG

Wir beginnen unsere Meldungen mit einem Leserbrief der BSE mit dem Wunsch ein paar „Richtigstellungen“ aus Sicht der BSE zu präsentieren!

Zitat:
„habe ich meine fleet nicht für 12h aus dem spiel genommen, sondern diesen angriff als saveflug genutzt !“

Anm d. Red.
Nun ja ob die Flotte nun einen 12 Stunden Hin- und Rückflug auf einen Gegner fliegt um anzugreifen oder um zu saven. Die Aussage die Flotte ist zu dieser Zeit zu keinen anderen Aktionen fähig ist bleibt bestehen. Zumal hätte man auf einen neutralen nicht einzusehenden Planeten seine Flotte gesavt hätte dies nicht dazu geführt das die DOGS sich ein paar Rohstoffe erbeuten!

Zitat:
„haben die DOGS von mir wenns hoch kommt 150k ressis holen können“

Anm d. Red.
Nun ja erbeutet ist erbeutet oder? Was hat der 6 Stunden Angriffsflug… Ähm verzeiht Saveflug gebracht? Außer einigen Tausender an Spritkosten?

Zitat:
„bestimmt nicht von dem Plani, von dem aus ich angegriffen habe (HP) sondern von ner kleinen farm!“

Anm d. Red.
Die BSE bezeichnet also ihre eigenen kleinen Welten schon als Farm? Wir sind uns sicher wäre durch den „Saveflug“ nicht bekannt das die Hauptflotte 12 Stunden savt hätte niemand diese kleine „Farm“ besucht!

Zitat:
„wir lassen uns von einer Fleet vor Ort nicht überraschen: Wir spyen vorher (kurz bevor wir ankommen).“

Anm d. Red.
Das ist sehr Löblich! Aber richtig getimt reicht der Sicherheitsscan nicht. Kommt die Verteidigungsflotte in einem Zeitfenster von einer Minute vor dem Angriff an ist der Angriff nicht mehr abzubrechen!

Zitat:
„Die DOGS haben nicht den Mum für eine Überraschung, da es keinen Spieler gibt, dessen Flotte es mit meiner aufnehmen könnte.....es sei denn, sie stellen von allen Member die Fleet auf den einen Plani....und dann.....ob ich dann durchfliege und meine Ally zu Ruhm bringe oder meine Schiffe lieber behalte und den Angriff abbreche sei nun mal dahingestellt!“

Anm d. Red.
Wir können nur für die BSE hoffen, dass der Syndikatspalast bei den DOGS nicht zu weit ausgebaut ist. Bei 4-5 Verteidigungsflotten würde sich auch eine gewaltige BSE-Flotte durch 4-5 teilen. Ob dann immer noch ein Ruhmreiches Ende für die Allianz bevorsteht?
Wir wagen das zu bezweifeln!

Wünschen der BSE aber viel Erfolg mit weiteren 6 Stunden Angriffs… Ähm Save-Anflügen auf die DOGS!

Zudem wurde uns Mitgeteilt das wir nur negativ über die BSE berichten!

Liebe Mitglieder der BSE,

uns liegen zur Zeit keine Berichte der BSE vor um Positiv von der BSE zu berichten!
Ihr habt Erfolgreich gegen die DOGS gekämpft, Flotten der DOGS vernichtet, Welten blockiert oder sogar Erobert?
Größere Mengen an Rohstoffen erbeutet oder erfolgreich eine Angriffsflotte der DOGS abgewehrt?

So schreibt uns (Gevatter Tod) und wir werden davon Berichten!
Aber bisher liegen keine solchen Meldungen bei uns vor! Die Redaktion hat die Hellseher, Kaffesatzleser, Kartenleger und Pendeldreher an Astro-Holo-Net verliehen und können somit ohne Berichte der BSE nicht anderst handeln!

Mit freundlichen Grüßen

Wolam Tser
Redakteur der HOLONEWS


Im System 16 wurde es hingegen vergessen eine Flotte der BSE auf einen Angriffs… Ähm Saveflug zu schicken. Die DOGS konnten hier 30.000 Jäger und 150 Großkampfschiffe vernichten.
Zusätzlich wurden 300.000 Stahl, 100.000 Gas und über eine Mio. Kristalle erbeutet.

Auch das Trümmerfeld war beachtlich:
8 Mio. Stahl
4,5 Mio. Gas
0,8 Mio. Kris
22.000 EZ

Damit ist der unterlegenen Allianz DOGS ein weiterer Schlag gegen die BSE gelungen. Werden am Ende nur die Flottenstarken Mitspieler der BSE überleben? Oder werden die DOGS sich noch was einfallen lassen für die Flottenstarken Member der BSE?
Wir werden es sehen!

Wir haben heute ein Interview mit den DOGS aufgezeichnet. Müssen jedoch dazu sagen das die Fragen von den DOGS selbst stammen:

XXX ÜBERTRAGUNGSANFANG XXX

„Nach einer turbulenten Nacht im Krieg der beiden Piratenallianzen BSE und Reservoir Dogs ist es einem Reporter der Republik gelungen, ein Holointerview mit dem Leader der DOGS, Mr Brown, zu führen.

Reporter: Diese Nacht wurden vermehrte Aktionen in ihrem Krieg gegen die BSE festgestellt. Können sie uns erklären, wie es zu diesem Krieg kam?“

Mr Brown: sehr gerne! Unsere kleine organisation hat sich nicht nur der piraterie, sondern vor allem der verbesserung der piraterie verschrieben. nachdem uns in unseren alltäglichen geschäften aufgefallen war, dass einige piraten der BSE weder ihre rohstoffe, noch ihre schiffe selbst schützen konnten, kam es zu ersten gesprächen zwischen BSE und DOGS. allerdings kam es zu keinerlei guten ideen, wie man diese mißstände beheben könnte. Vor allem, weil die DOGS eine viel zu geringe durchschnittspunktzahl hatten, um der BSE da wirklich lehrend zur seite zu stehen. Die DOGS übernahmen also zunächst die sicherung der rohstoffe für große teile der BSE und man einigte sich darauf, einen lehrgang durch eine simulation des ernstfalls zu starten, sobald die DOGS ihre punktzahl entsprechend gesteigert hätten. nun hatte die BSE aber zwischenzeitlich so starke mängel in ihren reihen festgestellt, dass sie einige spieler mit sehr geringer punktzahl aufgenommen hat, um ihre punktzahl zu senken und endlich den lehrgang starten zu können. abgesehen davon hätten die DOGS auch nicht damit beginnen können, da die BSE immer noch mehr als 30% mehr durchschnittspunktzahl als die DOGS hatten und diese außerdem noch in einem ernsthaften krieg damit beschäftigt waren, die DSG zu zerstören und auszubeuten.

Reporter: Ach so- dann handelt es sich also gar nicht um einen ernsthaften krieg sondern um einen eher freundschaftlichen lehrgang? D. h. die Bedrohung für die Republik bleibt bestehen?

Mr Brown: dem ist in der tat so. es ist eher ein nettes seminar zum erfahrungsaustausch, in dem die DOGS lernen können, mit welchen fehlern bei kriegen gegen eine größere und flottentechnisch überlegene alllianz man arbeiten kann. die BSE dagegen möchte ihre mitglieder in den möglichkeiten des krieges schulen, sowie taktisch und strategisch ausbilden. zur begleichung der unkosten der DOGS haben sie es diesen ermöglicht, ihre komplette produktion wie sagt man so schön auf neudeutsch „outzusourcen“!

Reporter: Aha- und wie sieht dieses Outsourcing genau aus und was für Unkosten entstehen den DOGS?

Mr Brown: Nun ja. Viele DOGS konnten die Produktion ihrer Durastahlwerke und Tibannagasminen erheblich drosseln und somit die umweltverschmutzung auf ihren planeten reduzieren, da Minen der BSE für die DOGS produzieren… viele der member der BSE haben nunmal mehr erfahrung mit diesen prodduktionsstätten als die DOGS, die sich noch nie als produzent sondern eher als dienstleister verstanden. außerdem entstehen unkosten dadurch, dass manchmal DOG-schiffe geopfert werden müssen, um BSElern die unsinnigkeit von planetenverteidigung oder die notwendigkeit von saven näherzubringen.

Reporter: Vielen Dank für die Aufklärung. Können sie uns genaueres zu den Ereignissen der Nacht sagen?

Mr Brown: ja. diese nacht war die erste lernzielkontrolle angesetzt. in dieser hat der leader der BSE bewiesen, dass er beim blockieren eines gegnerischen planeten mittlerweile alles richtig machen kann. Er hat sich eine kolonie ausgesucht und sogar die benötigte anzahl GKS mitgeschickt. Außerdem hat er sogar die blockade-zeit wie vereinbart gegnüber der grundeinstellung geändert.

allerdings haben zwei weitere mitglieder der BSE nicht bestanden und müssen wiederholen:

nachdemder erste Member letztes mal versucht hat, einen hauptplaneten der instruktoren zu blockieren passierte das gleiche mißgeschick diese nacht einem der hauptakteure der BSE (beide namen wurden aus datenschutzgründen von der red. geändert). die flotte musste sich unverrichteter dinge von meinem planeten abwenden und den 6 stunden langen rückflug antreten. Ein Mitglied der BSE muss im unterricht unbedingt besser aufpassen- ihm ist wohl noch nicht ganz klargeworden, woran man kolos auf einem manipulierten 1er-sonden bericht trotzdem noch erkennen kann.

des weiteren wurde diese nachlässigkeit vondiesem Mitglieder der BSE und leider auch von weiteren, ihre flotten wieder mehr als einen halben tag aus dem spiel zu nehmen noch härter bestraft: der chronische nichtsaver –zensur- (name ebenfalls geändert) wurde aus dem seminar geworfen, verlor ca. 32000 schiffe und verteidigungsanlagen sowie 400K punkte und darf nur noch recycler nachprodden. Als sein diplomat die flotte verlor wurde dieser ja aus dem diplomatenposten entfernt- hier ließ sich etwas ähnliches wohl nicht realisieren, da der Member keine funktionsstelle innehatte. laut internen informationen und in gesprächen gibt sich die Führung der BSE zunehmend erbost über die leistung seiner member im seminar:

er bezeichnete eigenen mitglieder, die fehler gegen die DOGS machten schon als noobs, obwohl er vor dem eigentlichen seminarbeginn einen handel mit den DOGS schloß, der seine tatsächlichen auszubildenden, die er nur zum zweck des seminarstarts aufnahm vom eigentlichen seminargeschehen ausschloss. Ich persönlich halte das ja nicht für besonders sinnvoll, hoffe aber, dass die fehler innerhalb der BSE transportiert und transparent gemacht werden, so dass auch diese tatsächlichen neuen mitglieder etwas lernen können.

Sicher bin ich mir dessen allerdings nicht, denn den fehler, den er selbst gemacht hat, indem er den DOGS ein 10 min zeitfenster verschaffte, indem sie ihm recycler im gegenwert von über 15 millionen credits zerschießen konnten entschuldigte er mit „urlaub“. Und das während eines seminars, an dem er ansonsten ja durchaus teilnimmt.

bitte entschuldigen sie mich jetzt- ich muss die nachprüfungen sowie die lektionen:

brechen von blockaden durch mächtige verbündete (untertitel: „es gibt immer noch einen größeren fisch!“) sowie

stellen von sinnvollen verteidigungsflotten

vorbereiten.

Reporter: vielen dank für das gespräch.

XXX Übertragungsende XXX


Anm d. Red.
Quelle und Autor dieses Interview:
Mr Brown

Somit bitte Anmerkungen, Drohungen, Verleugnungen und so weiter zu diesem Interview bitte nicht an Gevatter Tod senden!
DANKE
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   So Aug 12, 2012 12:03 pm

EILMELDUNG

BSE aus Tiefschlaf erwacht!

Wie die DOGS uns soeben berichten wurde eine DOGS Flotte Recycler von einem Nachtflug kommend von der BSE erwischt.
2 Mitglieder BSE teilten sich die Beute auf. Es wird von einer Kriegsbeute für die BSE von ca. 2 Mio Durastahl und etwa 4 Mio Tibannagas gesprochen.

Wir haben von der BSE jedoch noch keine Bestätigung von diesem Erfogreichen Schlag gegen die DOGS!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Di Aug 14, 2012 12:01 am

SPÄTNEWS


Die Führung der BSE hat heute zu einer Kriegsübergreifenden Frontshow für beide am Krieg beteiligten Truppen und Reporter von HOLONEWS eingeladen. Da die Hauptflotte mit einer Plantenblockade beschäftigt war wollte man die Zeit eben sinnvoll nutzen.

Von den DOGS war Mr. Pink mit 50 Raketen-Fregatten und 60 Action VI Transporter angereist.

Für Unterhaltung der Truppe wurde von Seiten der BSE bestens gesorgt:



Höhepunkt waren die angeheuerten „Zauberer von Rhand“. Diese Hexer schafften es innerhalb von wenigen Sekunden, kurz vor dem Eintreffen von Mr. Pinks Flotte, folgende Rohstoffe verschwinden zu lassen:

3.000.000 Durastahl, 2.000.000 Tibannagas und 400.000 Kristall

Begeistert von der gesamten Show und beeindruckt durch diesen Zaubertrick zogen die angetrunkenen Truppen von Mr. Pink wieder ab. Leider wurde bei diesem „Abmarsch“ eine Mittlere Astroidenstation unreparierbar beschädigt und 10 Mann der Geschützbedienung getötet.

Vielleicht wäre hier eine „Entschuldigung“ von Mr. Pink angebracht!

Aber ansonsten war es eine tolle Show und eine runde Sache, für die sonst so staubig, lärmenden Kriegstage! Die Reporter von HOLONEWS kommen gerne wieder!


Die BSE hat nun auch ihre eigene Pressestelle eingerichtet:

Über die "Black Sun Post"
Die "Black Sun Post" ist ein Gegenprojekt zu den "Holonews" und damit genauso ein Rollenspielprojekt. Propagandabeauftragter der "Black Sun Elite" und Autor der "Black Sun Post" ist Rav Cabur. Das geschrieben entspricht damit nicht 1:1 der Meinung des Autors, sondern stellt die Situation zu Propagandazwecken überspitzt und (möglicherweise) auch beschönigt dar. Zum Schutz der Spieler werden keine Namen oder Koordinaten genannt.

Mit freundlichem Gruß
Rav Cabur


Jedoch hat uns die Führung der BSE zugesichert uns auch weiterhin an erfolgreichen Meldungen der BSE zu beteiligen, so dass wir wie gewohnt über beide Kriegsparteien berichten können.

Wir freuen uns auch auf zukünftige Artikel der „Black Sun Post“ und sehen hier kein Gegenprojekt sondern eine Bereicherung der Medienlandschaft in unserer Galaxie!


Was uns gleich zu einem Artikel der „Black Sun Post“ bringt:

Erste Erfolge gegen die DOGS
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

seit einer geraumen Zeit hört man immer wieder in den "Holonews", dass sich die "Reservoir Dogs" mit einer schlechten Rechtschreibung über die Kriegsführung ihrer Gegner, der "Black Sun Elite", lustig machen. Jedoch tun sie sich hierbei leicht, denn aufgrund einer nicht vorhandenen Kriegsführung ihrerseits bieten sie uns gar nicht die Möglichkeit uns über ihre Kampfstrategien auszulassen. Außer der Tatsache, dass sie ein paar Spione zu uns geschickt haben, von denen wir jedoch viele abfingen, haben die "Reservoir Dogs" noch kein militärisches Vorgehen gezeigt, außer davon zu laufen wie Feiglinge. Denn soweit meine Informationen stimmen, haben sie weder einen Sieg gegen einen richtigen Gegner, einen in ihrer Stärke, in der Schlacht errungen, noch überhaupt jemals einen nennenswerten Angriff gestartet!
Werte "Reservoir Dogs", wenn ihr schon lieber redet als zu kämpfen, dann feilt bei öffentlichen Verlautbarungen doch bitte an der Orthographie, denn obwohl wir Piraten sind heißt das noch lange nicht dass man das Niveau schleifen lassen muss. Schließlich traue selbst ich euch die nötige Intelligenz zu, einen vollständig richtig geschriebenen Text zu verfassen.

heute morgen wurde eine Eilmeldung in den "Holonews" veröffentlicht, die ein Gerücht über unseren ersten Sieg gegen die "Reservoir Dogs" enthalten. Dieses Gerücht ist vollkommen wahr, es war eine verheerende Niederlage unserer Kontrahenten. Außerdem befindet sich aktuell eine Blockade über einer Kolonie unserer Feinde. Nun schlagen wir mit voller Gewalt zu, lange werden sich die DOGS nicht mehr verstecken können!

RC


Der HOLONEWS liegen Berichte dieser Blockade vor.
Stolze 48.000 Jäger und 550 Großkampfschiffe blockierten einen Orbit der DOGS.
Die Betonung liegt auf „blockierten“!

Einer befreiungsflotte der DOGS, mit 58.000 Jägern, gelang es die Blockade der BSE zu brechen und das entstandene Trümmerfeld zu sichern!

16 Mio Stahl
8 Mio Gas
2 Mio Kristalle
27.000 EZ

Damit haben die DOGS der „Black Sun Post“ mit Taten wiederlegt, dass diese angeblich nicht im Stande sind, einen Sieg gegen einen richtigen Gegner oder einen nennenswerten Angriff zu starten.

Wir sind gespannt in welcher würdigen Form die „Black Sun Post“ von dieser zersprengten Blockade und dem Flottenverlust von 48.000 Jägern und 550 Großkampfschiffen berichtet!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Di Aug 14, 2012 3:22 pm

EILMELDUNG

DDD und DOGS beschließen zukünftig enger zusammen zu arbeiten. Die DDD wollten sich eigentlich aus diesem Konflikt heraushalten aber immer neue Gerüchte und Lügen wurden in der Galaxie über die DDD verbreitet. So wurde nun beschlossen die Geschäftsidee "Blockaden im Krieg zu brechen" anzunehmen.

Gevatter Tod sagte dazu:
"Es ist schön die Flotte wieder aufgerüstet zu sehen. Es wurde auch Zeit, überall dieser Rost. Das schöne am Blockade brechen ist der Feind sieht die Angreifende Flotte nicht mal kommen. Man kann ruhig und gelassen eine Angriffsflotte auf die "Blockierende Flotte" abgestimmt zusammenstellen und in Seelenruhe danach die Trümmer auf sammeln. Ist wie Pfannkuchen essen!"

Wir sind gespannt wie sich diese neue Information auf die Kriegstaktik der BSE auswirkt!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Aug 15, 2012 9:05 am

TAGESNEWS

Nach der Bündnis Erklärung zwischen DDD und DOGS sind die mit der DOGS im Krieg befindlichen BSE wieder an den Verhandlungstisch zurück gekehrt.

Die BSE schlagen eine Kampfpause vor, verbunden mit einem Status „Remis“! Wir haben zur Zeit über den aktuellen Verlauf der Verhandlungen keine Informationen vorliegen.
Es wird jedoch gemunkelt, dass die DOGS mit der Formulierung Unentschieden nicht zufrieden sind. Hat die BSE doch kaum etwas vorzuweisen, um solch ein Unentschieden zu begründen.

HOLONEWS würde ein Kriegsende begrüßen, auf das endlich wieder Frieden in die Galaxie einkehrt!

Trotz der laufenden Verhandlungen haben die DOGS versucht, mit einer lächerlichen kleinen Blockade Flotte von nur 50 Großkampfschiffen, einen Planeten im System 1 zu blockieren.
Die Blockade wurde zeitnah von der BSE gebrochen und die 50 GKS vernichtend geschlagen.
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Aug 15, 2012 11:12 pm

E I L M E L D U N G

Auflösung EoD angekündigt

Die Führung der EoD gibt die Auflösung der Allianz „Elite of Darkness“ bekannt. Die Beendigung der Allianz ist für den morgigen Tag geplant.

Wir selbst bedauern diesen Entschluss. Ist die EoD doch eine bekannte Größe in unserer Galaxie!

Auch die Senatoren des Senats wissen nicht wie sie mit dieser Neuigkeit umgehen sollen. Zwar stellte die EoD immer eine Gefahr für die Republik dar. Aber man sah in Master Bene einen fähigen Leader und einen zuverlässigen Ansprechpartner. Was wird aus all diesen Piraten sollte sich die EoD tatsächlich auflösen. Werden sie sich in alle Winde verstreuen und die Galaxie unsicher machen?

Es ist und bleibt…
düster und kalt…
in den Weiten…
Weiten des Alls!

Kriegsende BSE gegen DOGS

Wie schon vermutet, konnten sich die Führung der BSE und DOGS am Verhandlungstisch, auf eine vorzeitige Beendigung des Krieges einigen.

Zwar war die BSE bei Kriegsbeginn Flottenmäßig der DOGS überlegen, doch konnten die Mitglieder der BSE, in der ersten Kriegswoche, die eigene überlegene Flottenstärke nicht nutzen um die unterlegenen aber geschickt agierenden DOGS, in die Knie zu zwingen. Mit der überraschenden Bündnis Erklärung zwischen der DDD und der DOGS, sah sich die BSE „chancenlos“ und nicht mehr in der Lage, diesen Krieg zu Ende zu bringen. Gelobt wurde auch die gezeigte militärische Überlegenheit trotz der in Unterzahl befindlichen DOGS. Gemangelt hat es der DOGS nach Aussage der BSE aber an der kommunikativen Fähigkeiten mit dem Gegner.

Wir sind froh, dass dieser Konflikt beendet ist. Und hoffen das man Zukünftig in „kleinen“ Allianzen nicht gleich eine leichte Beute erkennt. Zudem der Führung der BSE schon vor der Kriegserklärung klar war, dass die DOGS ein harter „Hundeknochen“ wird. Ich denke die DOGS konnten dies in der ersten und einzigen Kriegswoche eindrucksvoll unter Beweis stellen!

Bedanken wollen wir uns noch an dieser Stelle bei Chuck_41! Trotz der eigenen Pressestelle wurden wir auch weiterhin an Berichten der BSE aus erster Hand beteiligt! Ohne seine Beiträge wäre es nicht möglich gewesen bei diesem Krieg von beiden Seiten zu berichten. HOLONEWS kann nur so gut sein wie die „Quellen“ die uns das Material liefern um von diesen Kriegen oder Ereignissen aus unserer Galaxie würdig in dieser Form zu berichten.
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Do Aug 16, 2012 10:08 am

TAGESNEWS

Die BASH unternahm heute noch die letzten "Such und Rettungsmissonen" um herrenlose Rohsoffe der EoD zu sichern.

Die zumeist im Outer Rim durch geführten "Rohstoff-Rettungs und Bergeflüge" konnten nach vorliegenden Lieferscheinen folgende Mengen an liegengelassenen Rohstoffe der EoD sichern:

Erbeutete Rohstoffe
690.205 von 690.205
1.145.653 von 1.145.653
1.284.992 von 1.284.992
0 von 0

Erbeutete Rohstoffe
775.588 von 775.588
791.434 von 791.434
574.713 von 574.713

Erbeutete Rohstoffe
839.722 von 839.722
998.435 von 998.435
822.045 von 822.045
0 von 0

Zudem konnte noch eine kleinere Flotte recycelt werden:

Verlorene Einheiten
48 Action VI Transporter
1.689 Kihraxz Light Fighter
100 Interceptor IV Fregatte

Entstandenes Trümmerfeld
1.243.890
413.015
68.575
200

Solche Raubzüge bestärken nur das kriegerische Piratengesindel in unserer Republik getreuen Welt. Eine friedliche Minen Company würde Tage arbeiten müssen um soviele Rohstoffe zu erwirtschaften. Ein fleißiger Pirat plündert sowas in wenigen Stunden zusammen. Die Republik muss anfangen die Separatisten in den Griff zu bekommen um sich endlich der lange vernachläßigten Piratenplage zu stellen!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Aug 22, 2012 8:39 am

TAGESMELDUNG

Die Republik in Gefahr

Nun ist es soweit, die "BASH" bedroht die Republik. Darum wurde gestern die Allianz „PENDRAGON“ mit der Zerschlagung der Piratenbande „BASH“ beauftragt!

Doch in der Nacht zeigte sich die BASH mit voller Stärke und demonstriert nun ihre Macht in den äußeren Bereichen des Outer Rim. Im System 543 werden zur Zeit sämtliche Außenposten der Republik von den Piraten Blockiert! Im gesamten sind 5 Welten davon Betroffen. Um die Siedler machen wir uns wenig Sorgen, die sind in der Lage sich selbst zu versorgen. Die Frage ist wie lange können sich unsere Streitkräfte ohne Verbindung nach außen und dringend benötigter Versorgung halten.

Unsere Experten warnen davor dass wir erst am Anfang eines schwer zu gewinnenden Krieges stehen. Wird es der Republik dennoch gelingen sich gegen die BASH zu behaupten?

Spenden für unsere eingeschlossenen Truppen können sie wie gewohnt unter der folgender Adresse zusenden:

HOLONEWS
Am Platz der Republik 1
Coruscant

Stichwort:
Truppen in NOT

Möge die Macht mit ihnen sein!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Aug 22, 2012 9:37 am

EILMELDUNG

Fahnenflucht bei der Republik!

So eben erhalten wir die Neuigkeit, dass auch im System 32 bei Lord Jukuhu eine Blockade durchgeführt wurde. Doch kurz bevor die Truppen der Piraten diese Welt in Besitz nehmen konnten, wurde eine gewaltige Selbstzerstörrung durch Lord Jukuhu eingeleitet. Es gibt Gerüchte die davon sprechen das Lord Jukuhu selbst bei der Zerstörrung seiner Welten ums leben gekommen ist. Böse Zungen sprechen von Fahnenflucht und Feigheit vor dem Feind!

Somit ist das erste größere Opfer im Konflikt /PD\ und BASH zu beklagen.

Wir trauen um die gefallenen Kameraden und bedauern auch den Verlust von Lord Jukuhu!
Wieder einmal mehr ist ein kleines Stück der Galaxie zerbrochen.
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Do Aug 23, 2012 9:53 am

TAGESMELDUNG


Skywalker entkommen!

Vor 7 Tagen wurde der Anführer der führenden Separatistenbewegung Skywalker auf seiner Heimatwelt Cato Neimoidia von der Republik unter Arrest gestellt. Über die Anklagepunkte wurde ja bereits mehrfach berichtet.

Am gestrigen Abend gegen 2300 Uhr konnte Skywalker seinen Jediwächtern entkommen und ist nun in den weiten der Galaxie, fern dem Arm der Gerechtigkeit der Republik, untergetaucht. Die Separatisten legen zur Zeit eine trügerische Kriegspause ein. Es ist davon auszugehen das man fieberhaft an der Aufrüstung arbeitet um bald wieder ihre Schreckensherrschaft über die Republik zu verbreiten. Da die /PD\ zur Zeit mit der Piratenabwehr schwer beschäftig ist, sind wir sehr gespannt welche Streitkräfte der Republik sich noch den Separatisten in den Weg stellen können.

Wenn das so weiter geht, werde ich meine Droidensprache aufbessern müssen und meine zukünftigen NEWS nur noch als DROIDEN-DATENLNK zur Verfügung stellen.


Kriegserklärung Mafea gegen die DOGS

Was für eine Erfreuliche Meldung. Die Separatisten haben die Gefahr die von den Piraten ausgeht erkannt und somit einer sehr aggressiv handelnden Piratenbande genannt die DOGS den Krieg erklärt. Wie wir später informiert wurden war diese Kriegserklärung jedoch ein ungewollter Systemfehler. Alle Versuche diese „Fehlentscheidung“ rückgängig zu machen schlugen bisher wegen der Sturheit und Kriegslust der DOGS fehl.

ZITAT: „Nach einer Umfrage bei den DOGS sind die DOGS fest entschlossen diesen Krieg zu führen“

Wir sind gespannt ob es der Mafea gelingt, nach dieser „Datenpanne“ die unvorbereitete nicht geplante Kriegshandlung aufzunehmen und sich mit der DOGS einen Mafea würdigen Krieg zu liefern.


Mr. Orange von den DOGS spricht vor dem Senat

In einem Anflug von Größenwahn stand heute früh eine Delegation der DOGS vor dem Senat mit der Neuordnung der Kennzeichnungspflicht von Raumschiffen in unserer Galaxie und gab die neue Mission der DOGS bekannt.

Die Kampagne lautet „Unser Universum soll sauber werden!

In diesem Zusammenhang wurde von den DOGS beantragt sämtliche Schiffe der Galaxie mit einem „Grünen Punkt“ zu kennzeichnen. Um zu Gewährleisten das diese Schiffe zukünftig von den DOGS sachgemäß Entsorgt werden.

Der Vorschlag der DOGS wurde vom Senat gehört und an einen der unzähligen Ausschüsse weitergeleitet. Mit einer Abschließenden Bearbeitung und Umsetzung durch den Senat ist nicht in den nächsten 400 Jahren zu rechnen.

Ein Beispiel wie sowas zukünftig aussehen könnte wurde von unserer Grafikabteilung erarbeitet:
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Sa Aug 25, 2012 9:47 am

TAGESMELDUNG

BASH schlägt wieder zu

Obwohl man denken könnte, die BASH hat genug zu tun mit der Allianz /PD\, schaut sich BASH doch immer wieder um und entdeckt immer mal wieder ein weiteres lohnendes Ziel. Gestern hat es ein Pirat der neuen Allianz BSL (BlackSunLegends) erwischt.

Obwohl von seinem Planeten eine Kommunikationboje folgende Botschaft aussendet:
„Wer nicht gibt fein acht, wird vom alten RiArLo platt gemacht.“

Hat er wohl selber einen Moment nicht aufgepasst und wurde von BASH „platt“ gemacht!

Uns freut es. Wieder eine Piratenflotte weniger.

Vernichtet wurde eine Großkampfschiff-Flotte mit über 3.000 GKS verschiedener Klassen.

Es gibt auch Gerüchte er hätte versucht mit dieser Flotte seine Welt gegen diesen Angriff der BASH zu verteidigen. Die Rohstoffe waren alle sicher gesavt. Ich denke hier war sich jemand seiner Flottengröße zu sicher. Wären die Schiffe sicher mit den übrigen Rohstoffen im Hyperraum gewesen so hätte BASH nicht folgendes Trümmerfeld erbeuten können:

30.000.000 Dura
11.000.000 Gas
2.200.000 Kris
4.000 EZ



Computer Virus der Mafea infiziert Navigationscomputer der DOGS

Ebenfalls gestern wollte eine 900 GKS starke Flotte der DOGS im System 9 ein paar Verteidigungsanlagen der Mafea ausschalten. Mit Hilfe eines Computer Virus gelang es den Experten der Mafea die Navigationscomputer der Angreifenden Flotte so zu manipulieren das diese nicht die Verteidigungsanlagen anflog sondern auf einem Nachbarplanet in die Hauptflotte gelenkt wurde.

Der Trick funktionierte und die 900 GKS der DOGS wurden mit dem Verlust von nur 10.000 Vulture Droid vernichtend geschlagen.

Die DOGS konnten jedoch diesen „Flottenfund“ zeitnah innerhalb der Allianz verbreiten und kurze Zeit später war die 2te DOGS-Flotte im Angriffsflug.

Bei dieser zweiten Angriffswelle wurde die Flotte von Mafea völlig aufgerieben. 25.000 Jäger und knapp 100 GKS wurden bei diesem schnell ausgeführten Schlag verschrottet.

Beide großen Trümmerfelder konnten die DOGS sichern.

Entstandenes Trümmerfeld Angriff 1
10.175.156 Dura
4.370.738 Gas
1.187.381 Kristall
2.499 EZ

Entstandenes Trümmerfeld Angriff 2
11.238.202 Dura
3.853.400 Gas
673.692 Kristall

Erbeutete Rohstoffe
666.303 von 666.303 Dura
1.276.056 von 1.276.056 Gas
652.518 von 652.518 Kristall

Die DOGS haben diese Welt im System 9 als Sperrgebiet deklariert. Gerüchte besagen es wurden Chemische Kriegsführung in Form von „Pinke“ Dunstwolken eingesetzt. Die Bevölkerung klagt über Atemnot und leichte Verwirrung.

Wir sind entsetzt über diese radikale vorgehensweise der DOGS und verurteilen den Einsatz von solchen Kampfmitteln aufs schärfste!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   So Aug 26, 2012 9:30 am

SCIENCE NEWS

Durchbruch bei Treibstoffexperimenten mit B 10
(Tibannagas mit 10% Banthakot)

Forscher versuchen die Raumverschmutzung durch Antriebe mit Tibannagas einzudämmen, derzeit experimentiert man mit verflüssigten Banthakot um Schiffe zukünftig anzutreiben. Nach zahlreichen Rückschlägen gab es nun erste Erfolge durch direkte Ioneneinspritzung. Ein Flug von 2 Parsec, also fast 62 Billionen Kilometern, konnte mittlerweile so erreicht werden.

Die Tusken-Räuber oder auch Sandleute genannt sind empört über diese Art der Tierverwertung. Sie befürchten die Verschleppung und damit die Ausrottung ihrer heiligen Banthas.

Die Banthas selbst sind ein wichtiger Bestandteil der Tusken-Kultur. Das Initiationsritual der Jugendlichen sieht eine Bindung mit einem persönlichen Bantha vor, das zeitlebens Teil der Familie des Tusken bleibt. Die Tusken verehren diese Tiere. Selbst während der Heiratszeremonie spielen die eigenen Banthas eine wichtige Rolle, so vermischen Mann und Frau ihr Blut und dann das ihrer Banthas als Teil des Hochzeitsrituals.

Es wurde von Tusken angedroht jeden Kotsammler der angetroffen wird um eine Hand zu erleichtern.
Ein Sprichwort der Tusken lautet: Wer auch immer zwei Hände hat, kann einen Gaderffi führen.
Konsequenterweise gilt der Verlust der Hand als das schlimmste, was einem Tusken-Krieger widerfahren kann.

In diesem Zusammenhang haben wir folgende dringend zu besetzenden Jobbeschreibung erhalten:

THE REPUBLIK JOB CENTER

Tierpfleger/in - Forschung und Klinik
(Fachrichtung Kotsammler)

Was macht man in diesem Beruf?

Tierpfleger und pflegerinnen der Fachrichtung Forschung und Klinik versorgen Tiere in Forschungs-und Untersuchungseinrichtungen sowie in Tierkliniken und Tierarztpraxen. Sie füttern die Tiere, halten ihre Käfige und Ställe rein und kümmern sich um die Fell und Klauenpflege. Auch die Aufzucht von Jungtieren kann zu ihren Aufgaben gehören. Für die zukünftige Experimentelle Hyperraumforschung ist das Aufsammeln von Kotproben immens wichtig. Hier sollte man keine Berührungsängste haben.

Wo arbeitet man?

Tierpfleger/innen der Fachrichtung Forschung und Klinik arbeiten hauptsächlich

in Tierkliniken und Tierarztpraxen
in Forschungslaboratorien, z.B. an Universitätskliniken und Hochschulen
in der Pharmaindustrie, z.B. in Forschungsabteilungen
in der Tundra von Tatooine

Kleine Versuchstiere werden in geschlossenen Räumen in Käfigen betreut, größere Tiere in Ställen. In Behandlungsräumen helfen Tierpfleger/innen bei der Untersuchung der Tiere, in Operationsräumen assistieren sie bei den Eingriffen, im Labor sind sie an Experimenten beteiligt.

Worauf kommt es an?

Verantwortungsbewusstsein braucht man, da Hygienestandards eingehalten werden müssen. Bei nachlässigem Arbeitsverhalten können sich z.B. Seuchen ausbreiten.

Man sollte ein breit gefächertes Interesse an Biologie haben, etwa an den Bereichen Verhaltensforschung oder Tieraufzucht. Wer bereits entsprechende Kenntnisse mitbringt, ist im Vorteil. Die Berechnung z.B. von Futtermischungen erfordert Mathematik, vor allem die Grundrechenarten und die Prozentrechnung.

Bei Kotsammlern ist ein verringerter Geruchssinn von Vorteil. Es gibt jedoch auch Technische Hilfsmittel wie z.B. das Versiegeln der Nasenlöcher um die Arbeit zu erleichtern.

Bewerben sie sich noch heute!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mo Sep 03, 2012 11:23 am

GALACTIC NEWS


BlackSunLegends gegen Darkorbit


Lange haben wir von diesem Konflikt nichts gehört. Und auch die ersten Berichte sind recht dürftig.
Jedoch liegen uns erste Splitter von diesem Feldzug der Black Sun gegen die Republik vor.
Die Lieferscheine die uns vorgelegt worden zeigen, dass die Mitglieder der Darkorbit an einem Messie-Syndrom leiden.
Beim entrümpeln der Welten der Darkorbit wurden folgende Rohstoffbestände entsorgt:

Erbeutete Rohstoffe:
3.352.377 Durastahl
7.675.947 Tibannagas

Erbeutete Rohstoffe:
462.195 von 462.195 Durastahl
217.093 von 217.093 Tibannagas
389.970 von 389.970 Kristall
36 von 36 Energiezellen

Erbeutete Rohstoffe:
1.401.388 von 1.401.388 Durastahl
738.771 von 928.986 Tibannagas

Bisher ist jedoch noch unbekannt in welcher Größenordnung Weltraumgefechte geführt wurden oder ob es bereits größere Flottenverluste gegeben hat. Auch ist es unklar ob es Wiederstand von Seiten Darkorbit gibt. Klar ist jedoch das die BSL dank der DK ihre eigenen Lagerbestände gut auffüllen konnten.


Mafea erprobt neuen Hyperraumstörer

Am gestrigen Tag wurde eine neue Technologie der Forschungsgruppe Mafea an der Piratenallianz DOGS getestet. Auf einem Frachtschiff der Hardcell-Klasse wurde temporär ein Hyperraumstörer in Form eines Gravitationsprojektor installiert. Dieser erzeugt einen Masseschatten und soll verhindern, dass sich eine „Zielflotte“ die sich beim Gegner im Orbit befindet, bei einem Angriff in den Hyperraum zurückziehen kann.

Der experimentelle Versuch ist als Erfolg zu bewerten. Nachdem die Mafea-Flotte unterwegs war wurde der Störsender aktiviert und die „Zielflotte“ war nicht mehr in der Lage in den Hyperraum zu fliehen.

Bei der Ankunft der Mafeaflotte stürzten sich die Jägerverbände auf die kleine unbedeutende Jägerbegleitstaffel die zum Schutz der Black Sun Großkampfschiffe abgestellt waren.
In kurzer Zeit wurden ca. 10.000 Feindjäger vernichtet. Unter dem Schutz der restlichen Separatisten-Jäger fingen nun die Bomber an mit ihren vernichtenden Todesflug auf die Großkampfschiffe der Black Sun. Innerhalb kurzer Zeit waren auch hier über 2.000 GKS zerstört.

Das Trümmerfeld zeigt die Wucht des Angriffes:

Trümmerfeld im Orbit:
22.093.532 Durastahl,
9.379.504 Tibannagas,
1.946.717 Kristall,
6.148 Energiezellen

Großzügig überlies Mafea den größten Teil des Trümmerfelds all den Glücksrittern und Bergetrupps die in Reichweite waren. Nun gilt es dieses System in Serie herzustellen und auf größeren Schiffstypen einzurüsten.
Ein Entwurf der ersten Baupläne liegt uns bereits vor:

Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mi Sep 05, 2012 9:44 am

HOLONEWS

beendet
die
Berichterstattung





Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Sa Sep 08, 2012 9:49 am

GALACITIC NEWS

Nachdem die Sendelizenzrechte gesichert sind und der Verband Mafea/Chaos großzügig weitere breitbandige Sendeleistung zur Verfügung stellt geht die redaktionelle Arbeit der HOLONEWS weiter.
Auch wollen wir uns an dieser Stelle für die positiven Leserbriefe bedanken die wir innerhalb unserer kreativen Denkpause erhalten haben. Hier ein Auszug der zahlreichen Zuschriften:

„Ich möchte mich bei den Holonewsbetreibern für ihre lesenswerten Berichte ganz herzlich bedanken. Es war immer eine Freude reinzuschauen!“

„wir Snivvians sind auf - auch wenn’s republikanische Nachrichten waren -darauf angewiesen...“

„Alles anderes ist doch Propaganda was man zu lesen bekommt.“

„Schade dass es die HOLONEWS nicht mehr gibt, fand ich echt ne gute Sache“

„Gut umgesetzt… …Habs echt immer gerne gelesen…“

„…die News von BSE lese ich eben nicht so gerne, ich hoffe HOLONEWS gehen wieder online...“



DANKE dafür!


Tja dann wollen wir doch mal wieder!

Mitglied der BSL lässt sich von einer Fata Morgana täuschen.

Die optische Dichte heißer Luft ist geringer als die der kälteren Luft. Lichtstrahlen, die zunächst eine kalte Luftschicht durchqueren und anschließend in flachem Winkel auf wärmere Luftschichten stoßen, werden vom optisch dünneren Medium bis hin zu einer Totalreflexion weggebrochen. Dafür ist eine Grenze zwischen heißer und kalter Luft notwendig, das heißt, es muss windstill sein. Diese Wetterlage nennt man Inversionswetterlage. Wenn in Wüsten solche Luftschichtungen in größerer Höhe auftreten, sieht man Spiegelungen am Himmel, die so genannte Fata Morgana.

Eine solche Spiegelung wurde in der Tundra der Echo Basis der BASH gesichtet. Für Spionagesonden aus dem Orbit sah es so aus als würden sich mehr als 10 Mio. Rohstoffe auf der Planetenoberfläche lagern.

Die BSL schickte nach der „fehlerhaften Sichtung“ eine Bergungsflotte mit über 180 Transporter und einer Jägergeleiteskorte von über 140.000 Abfangjäger zur vermeidlichen „Beute“.

Im Orbit angekommen war die Verwirrung perfekt. Es waren nicht nur keine Rohstoffe auf dem Planeten zu finden. Nein die 1.500 Verteidigungsanlagen und ein einziger Jäger der StarViper-Class waren als Verteidigung der Echo Basis kampfbereit.
Die BSL verliert bei diesem Manöver an die 4.000 Jäger bis man fest stellte, dass keine Rohstoffe zu finden sind und zogen sich danach frustriert zurück.
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   So Sep 09, 2012 9:34 am

-ANZEIGE-
Kein durchkommen mehr? WIR die BSL räumen auf!

Entrümpelungen und Planetenauflösungen

Entrümpelungen, Planetenauflösungen und Flottenauflösung im gesamten Großraum Coruscant erledigen wir für unsere Kunden nicht nur zuverlässig und schnell, sondern auch zu einem unschlagbaren Festpreis. Nämlich GRATIS!

Egal, ob es sich bei den zu räumenden Objekten um Hauptplaneten, Kolonie, Außenposten, Raidkolonie oder andere gewerbliche Objekte handelt - mit unerwarteten Kosten muss keiner unserer Kunden rechnen.

Verwertbare Gegenstände, wie gut erhaltene Durastahlbarren, Tibannagas, Kristalle oder Elektronik Geräte wie zum Beispiel Energiezellen werden GRATIS bei jeder Entrümpelung entsorgt.

In der Praxis hat es sich schon mehrfach erwiesen, dass Planetenauflösungen oder Flottenauflösungen oftmals unerwartet kommen und schnell erledigt werden müssen.

Wir erledigen jede Art der Entrümplung termingerecht und übernehmen alle anfallenden Entrümpelungsarbeiten.
Gern unterbreiten wir unseren Kunden nach einer unverbindlichen Spionagebesichtigung des zu räumenden Objektes, ein Entrümplungskonzept.

Jede Planetenauflösung oder Flottenauflösung stellt für uns eine neue Herausforderung dar, die fristgerecht und zur vollsten Zufriedenheit der Kunden erledigt wird.

Wir reagieren umgehend auf jede Anfrage, damit die anstehende Planetenauflösung auch kurzfristig erledigt werden kann.
Selbst Planetenentrümplungen von vermüllten „Messi“-Planeten stellen für uns kein Problem dar, sondern werden diskret erledigt und gesammelte Rohstoffe selbstverständlich ordnungsgemäß entsorgt.

Wir übernehmen zusätzlich auch Planetenauflösungen von so genannten „Sammlerplaneten“ und entrümpeln ohne großes Aufsehen zu erregen, die Hinterlassenschaften von gescheiterten Herrschern.

Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass nicht alles was bei Entrümpelungen oder einer Flottenauflösung entsorgt werden muss, in den „normalen Haushaltsmüll“ gehört.
Mit der Entsorgung von Rohstoffen, die den geltenden „Richtlinien der Abfallentsorgung“ der jeweiligen Kernwelten und Imperien entsprechen, können sich alle privaten und gewerblichen Kunden gern vertrauensvoll an uns wenden.

Durch unsere jahrelangen Erfahrungen ist es uns möglich, selbst wichtige Rohstoffe, die in verstaubten Lagerhallen oder Bunker gelagert worden sind, umweltgerecht und den Auflagen entsprechend zu entsorgen.
Recycling einer Flotte ist nicht nur eine Vertrauenssache, sondern erfordert auch ein Fachwissen, über das jeder unserer Mitarbeiter verfügt.

Die Entsorgung von Problemabfällen erfolgt generell nach den gültigen Rechtsnormen und DIN übernehmen wir die fachgerechte – Vorschriften. Die Reinigung der Objekte umfasst nicht nur das Entfernen der „Rohstoffe“, sondern wir übergeben jeden Planeten besenrein.

Zahlreiche Kunden nutzen bereits die angebotenen Möglichkeiten, die bei Entsorgungen anfallenden, nicht mehr zu gebrauchenden Rohstoffe, an unser gemeinnütziges Unternehmen, zu spenden.

Unsere Leistungen auf einen Blick:

• Entrümpelungen aller Art
• Besenrein
• Flottenauflösungen
• Entrümpelungen von Planeten
• Imperiumsauflösungen
• Entrümpelungen von Bunker und Speicherräumen
• Abtransport von Rohstoffen jeglicher Art
• Vollservice Entrümpelungen
• Fachgerechtes Zerlegen und Recycling von Schiffen aller Bauarten

Referenzen:




-ANZEIGE-
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Mo Sep 10, 2012 11:53 am

Eilmeldung

Wie bereits von einigen erwartet, hier die heutigen Galactic News als Eilmeldung:

DOGS bauen ihr Piratenterritorium weiter aus!

Um diese Ansprüche durchzusetzen muste eine lokale Piratenflotte aufgelöst werden.
Im System 13 kam es heute Morgen zu der ersten Auseinandersetzung.

Bei dieser Weltraumschlacht wurden folgende feindliche Raumschiffe beseitigt:
150 Spionagesonden
200 Frachtschiffe
170.000 Jäger
500 Großkampfschiffe
3.000 Asteroidenstationen

Entstandenes Trümmerfeld
88.797.040 Durastahl
40.075.765 Tibannagas
8.995.355 Kristalle
67.189 Energiezellen

Die Bergung läuft zur Zeit noch aber die DOGS haben die größten Teile des Trümmerfelds bereits gesichert!

Niemand sollte sich seiner Flottengröße zu sicher sein! Nur in den weiten des Hyperraums sind die Schiffe sicher.
Darüber sollte jeder große Flottenbesitzer nachdenken.

Soweit uns bekannt ist werden sich die DOGS nun zuverlässig um die neu erschlossenen Planeten kümmern.
Eine große Piratenplage steht der Republik bevor. Mögen uns die Jedis schützen!

NACHTRAG:
Die DOGS konnten das Trümmerfeld komplett abbauen
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Di Sep 18, 2012 4:14 pm

GALACTIC NEWS

Erschütterung der Macht festgestellt
(Noobzonengrenze über 1,5 Mio Punkten gefallen)

Der Rat der Yedi, die Friedenswächter der Republik, verkündeten am gestrigen Abend die Registrierung einer großen Erschütterung der Macht. Alle Bewohner der Republik sollten sich auf dunkle Tage vorbereiten! Möge die Macht sie beschützen!

Die Macht ist eine metaphysische, bindende und allgegenwärtige Kraft, die bei Jedi und Sith gleichermaßen Verwendung findet. Es ist ein Energiefeld, das alle Lebewesen umgibt und durchdringt und somit die Galaxis zusammenhält. Für Außenstehende ist die Macht eine religiöse Glaubensdarstellung und lediglich ein Werkzeug, das sich für Manipulationen jeglicher Art einsetzen lässt.

Die Ordnung in der gesamten Galaxis kommt in der Macht zum tragen, indem sie einen wesentlichen Anteil der natürlichen Umgebung mit sich trägt. In diesem Sinne konzentriert die Macht die Galaxis auf eine Quelle großer Kraft, wodurch sie diese in ihrer Vollkommenheit zusammenhält. Große Veränderungen in diesem Zusammenhalt verursachen nicht selten eine Erschütterung in der Macht, die viele ihrer Anwender wahrnehmen können. Die Macht wird von allen Lebewesen und deren Handlungen erzeugt und bestimmt.


BASH wieder schlagfertig

Im System 5 wurde von der BASH eine Flotte der Republik bestehend aus 17.000 Jägern und ca. 500 GKS vernichtend geschlagen. Die eigenen Verluste der BASH waren mit ca. 150 GKS verschwindend gering.

Entstandenes Trümmerfeld
8.463.212
2.573.362
534.449
2.254

Erbeutete Rohstoffe
474.265 von 474.265
721.520 von 721.520
162.295 von 162.295
0 von 0

Wieder einmal konnte die BASH damit ihre gefährliche Geschwindigkeit unter Beweis stellen.


DOGS verlieren 28.000 EZ


In der gestrigen Nacht wurde im System 34 eine schlafende Black Sun Flotte mit 60.000 Jägern und ca. 100 GKS von der DOGS vernichtet. Der Lagerist der DOGS verrechnete sich jedoch, bedingt durch unsachgemäßen hohen Rum gebrauch, bei der Lagerraumgröße um das Trümmerfeld in Höhe von 18.966.940 Stahl, 9.004.760 Gas, 1.374.090 Kris und 28.223 EZ komplett zu bergen.

Im System 34 wurden daraufhin ca. 100.000 Kristalle und ca. 28.000 als „Verloren“ gemeldet. Der „ehrliche“ Finder kann sich gerne bei Mr White melden. Bei Hinweisen die zum Auffinden der Energiezellen führen winkt eine Belohnung von 10% der verlorenen Rohstoffe.


Unbekannter vernichtet Black Sun Flotte im System 31


Im System 31 wurden folgende Schiffe von einem unbekannten vernichtet:
Raumschiffe und Verteidigungsanlagen:
11.432x Z-95 Headhunter
13.000x Kihraxz Light Fighter
8.000x Rihkxyrk Attack Ship
4.000x StarViper-Class
500x Skipray Kanonenboot
15x YT-1300 Frachter
10x Action VI Transporter
1.110x Interceptor IV Fregatte
410x Raketen-Fregatte

Die DOGS selber waren 15min zu spät um diese Flotte zu „verwerten“. Konnten jedoch die „Reste“ des Trümmerfelds sichern.


Langstreckensensoren erfassen Vielzahl von Feindflügen

Nach der Feststellung der Machterschütterung des gestrigen Abends wurde wie von den Jedis befürchtet auf allen Langstrecken Sensorphalanxen der Republik eine unglaublich hohe Aktivität festgestellt. Obwohl zur Zeit keine größeren Galaktischen Kriege geführten werden, wurden letzte Nacht eine Vielzahl von „Such und Vernichtungs-Missionen“ registriert. Die Republik ist erschüttert von dem Ausmaß der Gewalt die über die Galaxis eingebrochen ist. Der Senat rät jedem Imperium der Kernwelten oder im Outer Rim gut aufzupassen und das eigene Interaktive Radar nicht aus dem Auge zu lassen.


Wir bleiben für sie dran. Am Puls der Galaxie!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Fr Sep 21, 2012 9:15 am

GALACTIC NEWS


LoG so stark wie noch nie

Es war lange Ruhig um die Fraktion der Separatisten. Die letzten Tage und Wochen wurden genutzt um die Allianz LoG mit neuen Mitgliedswelten und Kriegswichtigen Gütern aufzurüsten.

Diese massive Aufrüstung hat nun ein Lokaler Piratenfürst im System 4 zu spüren bekommen.
20.000 Jäger und ca. 600 GKS wurden hier durch die LoG vernichtet. Zusätzlich über 2.000 Verteidigungsanlagen.

Entstandenes Trümmerfeld
Durastahl 11.557.462
Tibannagas 5.071.280
Kristall 1.244.982
Energiezellen 9.249

Auch die erbeuteten Rohstoffe sprechen für einen glorreichen Sieg:
Erbeutete Rohstoffe
Durastahl 966.943 von 966.943
Tibannagas 1.718.444 von 1.718.444
Kristall 3.567.738 von 3.567.738
Energiezellen 0 von 0


PENDRAGON feiert Verteidigungssiege gegen LoG und DOGS

Endlich einmal erfreuliche Meldungen von der Front der Republik! Der Allianz PENDRAGON gelang es nach unzähligen Überfällen und Plünderungen durch die DOGS eine Plünderflotte der DOGS Erfolgreich zu schlagen.

Die 30 Raketenfregatten versuchten verzweifelt sich vom Feind zu lösen. Aber die Republik ließ diesem Abschaum keinen Fluchtweg offen. Sie wurden für die andauernden Raubzüge mit der Vernichtung bestraft.

Ähnlich erging es, bei einem Weltraumgefecht im System 56, der LoG. Heldenhaft stellten sich 7.000 Abfangjäger und ca. 700 leichte Kreuzer der übermächtigen Separatisten Bewegung entgegen.

Zwar fanden alle Klon-Piloten den sicheren Tod und niemand auf Seiten der Republik überlebte diese Abwehrschlacht. Jedoch konnten im Gegenzug 15.000 Separatistenkampfjäger vernichtet werden.

Die Allianz PENDRAGON kann diese Schlacht dank ihren fleißigen Arbeiter als Sieg verbuchen.
Es gelang den Bergetrupps der Republik in Windeseile die Trümmerfelder im eigenen Orbit zu entsorgen. Damit konnten die Separatisten Allianz zwar einige Jäger der Republik bekämpfen. Aber konnten die eigenen Verluste nicht durch das Bergen des Trümmerfelds ersetzen:

Entstandenes Trümmerfeld
Durastahl 9.671.130
Tibannagas 3.065.244
Kristall 434.586
Energiezellen 2.743

Es bleibt abzuwarten wie die Separatisten auf diese Kriegslist reagieren werden.


DOGS legen Schiffswerften lahm

Unzählige Piratenfürsten sind über die DOGS verärgert. Da ist endlich jemand in der Lage die begehrten „Gekaperter Acclamator“ zu liefern und dann wird diese Quelle durch tägliche Angriffe der DOGS verhindert.

Der Besitzer einer der größten Black Sun Schiffswerften legt massiven Protest gegen dieses Verhalten ein.
Die DOGS seinen nur aufs zerstören aus und könnten sich nur an kleineren Imperien vergreifen!
Im Grunde seien die DOGS einfach nur „Arm“!

Die DOGS bedauern, die Produktionsausfälle für die anderen Welten zutiefst. Werden jedoch an ihrer Taktisch „Armen“ und „Zerstörerischen-Handlungen“ festhalten!
Nach oben Nach unten
Wolam Tser
Azubi
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 07.08.12

BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   Sa Sep 22, 2012 2:05 pm

GALACTIC NEWS


Die SCG der LoG haben im Outer Rim an mehreren Republik getreuen Welten für große zerstörung gesorgt!

"Gerüchten zufolge ist es zwei Wissenschaftlern der SCG - Snivvian Commerce Guild
gelungen 3 Planeten im Outer Rim zu vernichten.

Die SCG Leitung war völlig überrascht über dieses Ereignis. Sie dementierte jedoch,
dass es sich hierbei um einen Weltenzerstörer handelt. Tatsache jedoch
ist, dass der Kontakt zu den Wissenschaftlern, die an einem geheimen
Projekt arbeiteten abgebrochen sein und auf den umliegenden Welten der
Republik gigantische Trümmerfelder zu sehen waren.

Erste Beobachter berichteten, dass sich ihren Scanns nach noch Leben auf den
Planten befunden habe, doch innerhalb von 24 Stunden völlig erlosch.
Die Suche nach den Forschern wurde nach 3 Tagen und ca. 30 Flügen
abgebrochen. Die Rettungstrupps brachten lediglich Ressourcen in
mehrstelliger Millionenhöhe zurück, sofort von diese Speziallisten auf
Hinweise untersucht wurden."

Sobald die Redaktion der Holo News genaueres über diese Gerüchte wissen werden wir darüber Berichten!

Wir bleiben für sie dran. Am Puls der Galaxie!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"   

Nach oben Nach unten
 
[Uni 2] Galactic News Ticker "HOLONEWS"
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chaos :: MAFEA - CHAOS / Öffentlicher Bereich :: Holonet-
Gehe zu: